MENUMENU

Mediterranes Brot ohne Gehen: schnell, einfach, einzigartig

von | Nov 30, 2017 | 0 Kommentare

Ein schnelles Brot für Mittelmeerfreunde

Gekochtes und Gebackenes esse ich gleichermaßen gern. Ich koche häufig – es macht mir Spaß, und (meistens) schmeckt es der Familie oder den Gästen auch gut. Ich backe eher selten. Die Begründung finde ich unserem Genuss-Manifest der Lebens.Küche:

Rezepte dienen eher der Inspiration, als dass Sie eine sklavische Verfolgung bis auf Nano-Gramm-Bereich bedürfen. Ein roter Faden, der kreative Abwandlungen möglich macht.

Beim Brot-Backen ist das zugegebenerweise etwas schwieriger. Passt die Gradzahl im Ofen oder die Grammzahl des Mehls nicht, wartet zwar auch eine völlig neue kreative Abwandlung – nur ist diese dann vielleicht ungenießbar.

Aber ich habe da etwas gefunden, das genau zu mir passt! Schnell, ohne gehen zu lassen, lecker und mediterran – dazu viele Möglichkeiten, zu variieren: Von diesem Brot erzählte mir ein Freund. Ich war direkt Feuer und Flamme! Besonders interessant daran: Es ist gar kein typisches Brot – auch wenn man es so belegen könnte. Ganz ohne Butter, Käse und Wurst ist es nicht der Nebendarsteller, sondern Protagonist beim Abendbrot.

Dieses Brot passt zu mir!

Das Rezept möchte ich natürlich gerne auch mit Euch teilen!

Fokus auf die Füllung!

Zutaten für das schnelle italienische Brot ohne Gehen

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 50 ml Olivenöl
  • 50 ml Weißwein oder Gemüsebrühe
  • 4 Eier
  • 50 g Salami, gewürfelt
  • 100 g Käse Bergkäse, gerieben
  • 120 g Oliven

Und so geht es:

  • Ofen auf 175 Grad vorheizen
  • Mehl und Hefe vermischen
  • Zuerst Weißwein (alternativ Gemüsebrühe) Öl und Eier zugeben. Dann Käse, Salami und Oliven vorsichtig unterheben
  • Teig ohne gehen zu lassen in eine gut eingefettete Kasten- oder Auflaufform füllen und etwa eine Stunde lang backen.

Bei diesem Brot darf ich auch beim Backen wunderbar viel ausprobieren. Beim ersten Durchgang habe ich Salami kleingeschnitten und direkt eingebacken. Das nächste Brot gibt es dann mit Schinken. Italienische Kräuter, Schafskäse, Mozzarella… Ich fühle mich auch beim Backen inspiriert!

Keine Lust auf italienische Zutaten? Nimm einfach statt Weißwein Brühe, statt Oliven klein geschnittene Möhrchen, dazu ein paar Kerne – schon ist etwas ganz Neues entstanden.

Dazu passt: … gutes Pesto …

Getränke: … und guter Wein! Am besten natürlich genau den weißen, der sowieso schon dekantiert ist 🙂

Meditative Elemente: wer sein Brot so schnell bäckt, hat auch mehr Zeit zum Meditieren.

Vegane Alternative: getrocknete Tomaten statt Salami!

Christopher Wilker on FacebookChristopher Wilker on Instagram
Christopher Wilker
Lebens.Haus Team

Leben Heute & Morgen, Kulinarisches, Sportliches. Alltagsbeobachter, Genussmensch, Katervater und Sport-Enthusiast. Meditationsneuling.

GRATIS E-Magazin mit Deiner Newsletter-Anmeldung!

Abonniere unseren monatlichen Newsletter hier - als Dankeschön gibt es das kostenlose Lebens.Haus Magazin! 86 Seiten vollgepackt mit spannenden Themen.

Vielen Dank - Du hast den Lebens.Haus Newsletter abonniert!