Lebens.Haus Online Adventskalender: Tag 18 – Socken-Schneemann selber machen

von | Dez 18, 2018 | 1 Kommentar

Eine einfache Bastelanleitung für Socken-Schneemänner ganz ohne Nadel und Faden.

Tag 18: Socken-Schneemänner selber machen

Die Adventstage vergehen, Weihnachten naht, und es fehlen noch Geschenke? Dann ist die einfachste und günstigste Möglichkeit, sich selbst ans Basteln zu machen. Am Besten mit den Dingen, die man sowieso zu Hause hat: Da wären zunächst die vielen einzelnen Socken, die sich über die Jahre in jedem Haushalt ansammeln. Diese bewahrt man oft in der Hoffnung auf, dass sich der passende zweite Socken doch noch irgendwann findet. Weil das jedoch nur selten der Fall ist, ist ein einzelner heller Socken das wichtigste Material für den Socken-Schneemann. Am besten gesellt sich noch ein zweiter einzelner Socken dazu, in einer anderen Farbe.

Materialien für den Socken-Schneemann:

2 einzelne Socken in unterschiedlichen Farben

Knöpfe

Stecknadeln

Schnur

400 g Reis

Schere und Kleber

Materialien für den Socken-Schneemann

Anleitung für den Socken-Schneemann

Zunächst gilt es, den hellen Socken mit Reis zu füllen. Gut 400g sind dafür anzusetzen. Hirse, Couscous oder andere trockene Getreide sind auch als Füllmaterial geeignet. Nun wird die Öffnung des Socken mit der Schnur zugebunden und das überstehende Stück Socken abgeschnitten. Damit hat sich ein Ball aus Reis geformt, der in der Mitte geteilt bzw. abgebunden werden muss, damit der Schneemann einen Kopf und einen Körper erhält. Jetzt geht es schon an die Details und an das Dekorieren: Eine Mütze für den Schneemann verdeckt das abgebundene Stück Stoff.

Die Mütze entsteht aus dem zweiten Socken und kann ohne Nadel und Faden gefertigt werden. Der zweite, am besten bunte Socken wird nun an der Spitze abgeschnitten, diese ein, zweimal umgeschlagen und fertig ist die kleine Mütze. Ein Schal kann aus den Resten des bunten Socken entstehen, die zu einem langen Streifen geschnitten werden. Auch die weiteren kleinen Details, die dem Schneemann sein typisches Aussehen geben, sind einfach zu befestigen: Zwei schwarze Stecknadeln werden zu Augen und einfach an die richtige Stelle gesteckt. Die Nase entsteht aus einem dritten Stecknadelkopf. Die Knöpfe mit Flüssigkleber auf den Bauch geklebt vervollständigen das Ergebnis. Weitere Verzierungen können nach Belieben aufgeklebt werden.

(Text erschienen in der WAZ Velbert)

 

 

Wir wünschen Dir einen kreativen 18. Dezember!

 

Dein Lebens.Haus Team

 

Meike Schuster on FacebookMeike Schuster on Instagram
Meike Schuster
Lebens.Haus Team

Kunst und Kreativität, Kultur und Alltag. Auf der Suche. Katzenmensch, All-interessiert, Tagebuch-Schreiberin.

GRATIS E-Magazin mit Deiner Newsletter-Anmeldung!

Abonniere unseren monatlichen Newsletter hier - als Dankeschön gibt es das kostenlose Lebens.Haus Magazin! 86 Seiten vollgepackt mit spannenden Themen.

Vielen Dank - Du hast den Lebens.Haus Newsletter abonniert!