Lebens.Haus Online Adventskalender: Tag 24

von | Dez 24, 2018 | 1 Kommentar

Lebens.Haus Adventskalender – 24 Türchen, 24 Überraschungen

Heute: Tag 24 – Heiliger Abend

Hinter dem letzten Türchen wartet ein Geschenk auf Dich.

Du kannst Dir das E-Book

„Weihnachten ist Ankommen in der Mitte“ hier herunterladen.

Verweil.Orte auf meinem Weg zur Krippe

In unserer christlichen Tradition haben sich Bilder um diesen

Stall in Bethlehem geformt.

Der Stall in Bethlehem ist darin ein Ankunfts.Ort

  • Maria und Josef kommen dort an
  • Männer aus dem Morgenland haben sich auf den Weg gemacht und kommen dort an
  • Ein Stern zieht zu diesem Ort
  • Hirten mit ihren Schafen kommen zum Stall
  • Ochs und Esel sind eingekehrt
  • Gott wird Mensch an diesem Ort
  • Im eigenen Lebens.Haus ankommen

Der Stall in Bethlehem will zum Verweil.Ort für mich werden

  • Zeit finden, geboren zu werden
  • Ruhe finden, mitten in der eigenen Nacht
  • Gott finden im neu geborenen Leben
  • Abgeben, was ich mit mir trage an Gaben und Last
  • Die Frau sehen, die Leben schenkt
  • Den Mann sehen, der Raum schafft bei der Krippe
  • Die Hirten kommen hören
  • Die fremden Männer mit Gaben aus dem Morgenland einkehren lassen
  • Selber verweilen an diesem Ort

Dazu wollen diese Bilder einladen

  • Sich in der eigenen Weihnachts.Zeit Raum schenken zum Verweilen
  • Mir selbst begegnen in der Stille
  • Gott begegnen in diesem Kind
  • Dem anderen begegnen in diesem Stall

Mit diesem Verweil.Buch bist Du herzlich eingeladen in der Advents- und Weihnachtszeit oder auch sonst im Jahreskreis ein paar Verweil.Orte auf zu suchen. Diese Verweil.Orte können eine Hilfe sein um in die eigene Mitte einzutreten.

Ich halte es dabei so:

  • Eine Seite aus dem E-Book mit dem jeweiligen Bild und Text ausdrucken, oder auf einem Tablet anschauen
  • Einen Platz aufsuchen, an dem ich für fünf Minuten ungestört verweilen kann
  • Auf einen Schemel auf den Boden oder einfach auf eine Stuhl oder ein Sofa nieder lassen
  • Aufgerichtet da sitzen und zur Ruhe kommen
  • Meinem Ein- und Ausatmen bewußt folgen
  • Das Bild ansehen und mich vom Bild ansehen lassen
  • Nicht gleich los denken – hinspühren, was mir das Bild zu sagen hat
  • Nach einiger Zeit die kurzen Gedanken im Textteil dazu lesen
  • Zum Abschluss ein „Danke“ an mein Leben mit dem Ausatmen sagen

Manchmal hilft es mir, wenn ich das selbe Bild öfter in die Stille mit nehme. Oft beginnt der Dialog gerade dann und überrascht mich, wenn ich nichts mehr zu entdecken glaube.

Auch wenn es sich um ein Verweil.Buch für die Weihnachtszeit handelt, kann es durchaus auch übers Jahr genutzt werden.

Weihnacht wird, wo ich in meiner Mitte verweile.

Dir und Deiner Familie ein gesegnetes Weihnachten

Dein Lebens.Haus Team

Stefan Schuster on Facebook
Stefan Schuster
Lebens.Haus Team

Tatmensch, Visionär, Lebens-Architekt und Gestalter seiner Träume. Meditation, Spiritualität, Fotografie. Berührt von der Schönheit des Wahrnehmbaren und getroffen von dem, was Alles trägt.

GRATIS E-Magazin mit Deiner Newsletter-Anmeldung!

Abonniere unseren monatlichen Newsletter hier - als Dankeschön gibt es das kostenlose Lebens.Haus Magazin! 86 Seiten vollgepackt mit spannenden Themen.

Vielen Dank - Du hast den Lebens.Haus Newsletter abonniert!