MENUMENU

Allerheiligen – Zitate und ein besonderer Geburtstag vor dem Feiertag

von | Okt 30, 2018 | 2 Kommentare

Allerheiligen – ein besonderer Geburtstag

Es ist ein Irrtum, zu meinen, dass die Toten fortgehen. Keiner geht weniger fort als die Toten. Viel eher die Lebendigen.

Ernst Wiechert

An Allerheiligen werden alle Heiligen geehrt – die bekannten und unbekannten gleichermaßen. Während es in manchen Ecken Deutschlands üblich ist, Striezel zu backen und zu verschenken, gab es in meiner Familie im Münsterland nur eine Tradition: Zum Geburtstag meiner Oma – pünktlich zu Allerheiligen – hat sich die ganze Familie getroffen.

Aber wir haben nicht nur Kaffee getrunken – abends ging es mit der gesamten Familie auf den Friedhof. Außer Oma. Die hat sich als Geburtstagskind um’s Essen gekümmert. Klingt rückblickend komisch und sagt wohl auch etwas über das damalige Rollenverständnis aus.

Sei’s drum: Der Rest der geladenen Gäste hat sich mit Taschenlampen, Kerzen (und Bier..) auf den Weg zum nahegelegenen Friedhof gemacht. Als Kind hatte das etwas sehr Faszinierendes für mich: Die Kälte. Die Dunkelheit. Die Geschichten. Natürlich hatte es auch etwas Gruseliges. Damals, es waren die Neunziger Jahre und die Jahrtausendwende, war das Feiern von Halloween in Deutschland noch nicht so verbreitet wie heute. Die Furcht war aber natürlich schon längst erfunden…

Highlight war jedes Mal der Grabstein der längst verstorbenen Großcousine, die exakt so hieß wie meine Mutter. Wenn der Name dann im flackernden Licht der Taschenlampe sichtbar wurde und meine Mutter neben mir stand, erschienen mir Geister gar nicht so unwahrscheinlich. Für meine Mutter muss es wohl wie ein obskurer Blick in die Zukunft gewesen sein – den eigenen Namen findet man sonst wohl kaum auf dem Friedhof.

Zurück bei Oma Edith war der Schreck dann schon längst wieder verflogen. Schließlich war sie während unserem Ausflug fleißig gewesen und der Braten stand schon auf dem Tisch…

Friedhöfe im Herbst – schaurig schön!

Zitate zu Allerheiligen und Allerseelen

Wie Ihr merkt, ist Allerheiligen für mich etwas sehr Besonderes. Es gibt deswegen ein paar Zitate zum Tod (und zum Leben), die ich gerade zu Allerheiligen und Allerseelen gerne lese:

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern; tot ist nur, wer vergessen wird.

Immanuel Kant

Ich habe Tote, und ich ließ sie hin
und war erstaunt, sie so getrost zu sehen,
so rasch zuhaus im Totsein, so gerecht,
so anders als ihr Ruf. Nur du, du kehrst zurück
du streifst mich, du gehst um, du willst
an etwas stoßen, dass es klingt von dir
und dich verrät.

Rainer Maria Rilke

Richte dein Streben dahin, daß der Name des Todes seinen Schrecken für dich verliert. Mach ihn dir durch häufiges Nachdenken vertraut, damit du, wenn es die Umstände fordern, ihm sogar entgegensehen kannst.

Lucius Annaeus Seneca

Das, was dem Leben Sinn verleiht, gibt auch dem Tod Sinn.

Antoine de Saint-Exupéry

Friedhöfe haben für mich nichts Bedrohliches

Auch heute gehen wir noch regelmäßig auf Friedhöfen spazieren. Mit Anstand und Respekt vor der Totenruhe – aber ohne Angst. Für mich ist es ein ruhiger Ort, an dem ich still gedenken kann. An meine Großeltern. An meinen Vater. Nicht nur an Allerheiligen, aber da eben ganz besonders. Die Stimmung, mit all den Kerzen und Grablichtern, katapultiert mich immer wieder in meine Kindheit.

Was macht die Zeit mit der Erinnerung an für uns so wichtige Menschen? Schiller sagt:

Dreifach ist der Schritt der Zeit:

Zögernd kommt die Zukunft herangezogen;

pfeilschnell ist das Jetzt verflogen;

ewig still steht die Vergangenheit!

Was das für mich bedeutet? Ich weiß es noch nicht.

Meine Oma ist übrigens heute wie damals nicht auf dem Friedhof. Sie hat ihre Asche und damit sich verstreuen lassen. Ich habe das Gefühl, dass hier eine Pointe lauert, aber ich finde sie nicht. Vielleicht denke ich an Allerheiligen mal in Ruhe darüber nach.

Christopher Wilker on FacebookChristopher Wilker on Instagram
Christopher Wilker
Lebens.Haus Team

Leben Heute & Morgen, Kulinarisches, Sportliches. Alltagsbeobachter, Genussmensch, Katervater und Sport-Enthusiast. Meditationsneuling.

GRATIS E-Magazin mit Deiner Newsletter-Anmeldung!

Abonniere unseren monatlichen Newsletter hier - als Dankeschön gibt es das kostenlose Lebens.Haus Magazin! 86 Seiten vollgepackt mit spannenden Themen.

Vielen Dank - Du hast den Lebens.Haus Newsletter abonniert!