MENUMENU

Mein Highlight in den Highlands – mein Moment

von | Jun 20, 2018 | 1 Kommentar

Hoch oben, ganz frei

Made my Day – eine besondere Alltagssituation, die das Leben und den Tag besser macht.

Schottland stand auf meiner Reiseliste schon lange sehr weit oben. Speziell die Highlands haben mich fasziniert. Diesen Sommer durfte ich das UK-Vorhaben in die Tat umsetzen! Ich bin kein großer Kletterer – aber dieser eine spezielle Aufstieg in den Highlands, von dem ich hier schreiben werde, wurde zu meinen ganz besonderen Schottland-Erlebnis!

Einfach mal Loslaufen

Mein Moment beginnt eigentlich schon vor dem Aufstieg. Eigentlich schon vor dem Aufstehen: Denn ich habe den Arbeitsrhythmus immer noch im Blut. Da haben auch drei wunderschöne Tage in Edinburgh nicht viel verändert. Mittlerweile sind Meike und ich in Inverness – der „Capital of the Highlands“. Also stehe ich früh auf – fast wie an einem normalen Montag. Aber ohne Wecker, dafür mit Zeit und Muße. Und Tatendrang! Das ist für mich mein ganz persönliches Urlaubsgefühl.

Trotzdem setze ich mich aus Gewohnheit erst einmal an das Handy und auf die Couch. Meike schläft noch – die Sonne ist so weit im Norden natürlich auch zu früher Stunde schon längst aufgestanden. Die Sonnenstrahlen locken mich nach draußen. Gerne igel ich mich in solchen Momenten noch stundenlang ein. Aber jetzt ziehe ich meine Schuhe an und laufe einfach los. Es ist der erste Morgen in der Hauptstadt der Highlands. Ich weiß nicht, wohin mich meine Füße tragen werden.

Hoch hinauf

Ich verlasse also meine temporäre Wohnung und lasse den Blick kurz schweifen. Ich sehe ein paar Bäume und hoffe auf ein kleines, natürliches Waldstückchen neben der mäßig befahrenen Straße, an der ich entlanglaufe.

Zwei Minuten, nach dem ich die Wohnung verlassen habe, bin ich im Wald angekommen.

Ab jetzt geht es stetig bergauf. Es wird grüner und grüner. Es ist schon jetzt wunderschön.

Fünf Minuten, nach dem ich die Wohnung verlassen habe, bin ich in der Natur angekommen.

Ich darf schon einen Zwischenausblick genießen!

Ich schlage abgelegene Trampelpfade ein, es geht ausnahmlos nur nach oben. Es knirscht und knackt bei jedem Schritt. Ich bin ganz allein auf meinen Wegen unterwegs.

10 Minuten nach dem ich die Wohnung verlassen habe, bin ich im Urlaub angekommen.

Ich erreiche den Gipfel und hätte das, was ich jetzt sehe, niemals erwartet. Ich schaue über die Bäume hinweg in eine Meeresbucht, die ich so nah nicht erhofft hätte. Erst jetzt merke ich, dass hier einst eine kleine Festung mit Blick über Felder, Wälder und Wasser gestanden haben muss. Es hat etwas Magisches.

Ich nehme mir die Zeit, die ich brauche.

Ich weiß nicht wie viele Minuten vergangen sind, seit dem ich die Wohnung verlassen habe. Ich bin im Moment angekommen.

Mein Moment.

Auf dem Weg nach unten gehe ich einen etwas offizielleren Weg – und entdecke ein Schild, dass meine Vermutungen bestätigt. Tatsächlich war das einst ein wichtiger Aussichtspunkt. Für mich ist er das jetzt erst.

Den Moment mit nach Deutschland nehmen.

Auf dem Rückweg nach Good Ol‘ Germany hat kaum etwas funktioniert. Halb 5 aufstehen. Mit zwei verschiedenen Bussen zum Flughafen. Regen. Laute Mitfahrer. Am Abfluggate Verzögerungen. Gatewechsel. Verspäteter Flieger. Gesperrter Luftraum. Genügend Gründe, um gestresst zu sein.

Ich lehne mich aber zurück und denke noch einmal an den Aufstieg, den Ausblick und an meinen Moment!

Hier möchte ich gerne Robert Burns zitieren:

My heart’s in the Highlands, my heart is not here, My heart’s in the Highlands a chasing the deer; Chasing the wild deer, and following the roe; My heart’s in the Highlands, wherever I go.

Robert Burns

Made my day!

 

Christopher Wilker on FacebookChristopher Wilker on Instagram
Christopher Wilker
Lebens.Haus Team

Leben Heute & Morgen, Kulinarisches, Sportliches. Alltagsbeobachter, Genussmensch, Katervater und Sport-Enthusiast. Meditationsneuling.

GRATIS E-Magazin mit Deiner Newsletter-Anmeldung!

Abonniere unseren monatlichen Newsletter hier - als Dankeschön gibt es das kostenlose Lebens.Haus Magazin! 86 Seiten vollgepackt mit spannenden Themen.

Vielen Dank - Du hast den Lebens.Haus Newsletter abonniert!