MENUMENU

Pinsel, Farbe, Stifte – was brauche ich für meine Kunst?

von | Aug 9, 2018 | 0 Kommentare

Was brauche ich für Kunst und kreative Gestaltung?

Meine liebsten Materialien

Übungen, Anleitungen und Tutorials, die inspirieren wollen zum künstlerischen Arbeiten. Guck doch auch gerne einmal in meine Facebook-Gruppe: Kreativ Malen und Zeichnen lernen!

Malen, Zeichnen, einfach kreativ sein. Oft gibt es nichts Schöneres! Doch bevor man richtig loslegen kann, stellt sich die Frage: Habe ich die nötige Ausstattung, das passende Material, um loszulegen?

Also wollen wir heute das eigene Material sichten, vorbereiten und überlegen was noch fehlt. Doch dabei geht es nicht um eine Materialschlacht oder darum, einfach alles zu haben. Gerade bei Kunst und Gestaltung ist weniger oft mehr.

Weniger ist mehr

Ein schöner Arbeitsplatz, ein großer Tisch, dazu noch eine Staffelei – und all dies am besten im eigenen Atelier. Wer, der gerne künstlerisch aktiv ist, träumt nicht davon? Aber für die meisten entspricht dieses Raumszenario nicht der eigenen Lebensrealität. Doch was braucht es wirklich, um kreativ zu gestalten, schöpferisch tätig zu sein und etwas zu erschaffen? Eigentlich ja so wenig. Ein paar wenige Materialien, die einfach genau das Richtige für den Moment sind. Und für jeden sieht diese Sammlung an Kreativmaterialien anders aus.

Die Kugelschreiber-Zeichnung auf Verpackungspapier

Wie wenig ich selbst brauche, um bei einem kurzen Städtetrip ein wenig zu zeichnen, wurde mir selbst im Mai klar, als ich ganz ohne Zeichenblock und -stift für wenige Tage nach Belgien fuhr. So musste, als mich plötzlich die Zeichenlust packte, tatsächlich das Verpackungspapier meiner im Museum erstandenen Postkarten und ein Kugelschreiber herhalten. Zwei so einfache Werkstoffe, die ich – einfach, weil sie gerade da waren – in diesem Moment total schätzte. Inspiriert hatte mich eine Bäuerin, die sich vom Betrachter abwendet, aus einem Gemälde von Guillaume Bodinier von. Diese schnelle Zeichnung mit Kuli ist im Rückblick ein schönes Andenken an die Reise.

Meine Lieblingsmaterialien und -techniken

Hier findest Du eine Liste meiner Basics an Zeichen und Malmaterial. Ich schätze diese sehr, weil ich fast alle Techniken miteinander kombinieren kann.

Die Basics:

  • Zeichnen: Einige wenige Bleistifte (Härten HB, 2B, 3B, 6B reichen oft aus, etwa von Farber Castell), Bunt- oder Aquarellstifte (ich mag die Marke Caran d’Ache)
  • Malen: Acrylfarben (z.B. von Schmincke), einige hochwertige Synthetik-Pinsel
  • Papier: Ein Din A4 oder A3 Block aus dickerem Papier (mit einer hohen Grammzahl ab 150 g/qm) ist die perfekte Grundlage für eigentlich jede Mal- und Zeichentechnik. Einfache Pappe aus dem Haushalt oder von Verpackungen ist ein toller Untergrund für Acrylmalerei.
  • Collage: Kleber, Schere.. und Collagematerial, in einer Collage-Box oder Schnipsel-Sammlung: Ich habe für mich über die Jahre herausgefunden, dass ich die kreative Kombination von Bildern und Materialien sehr mag. Deshalb arbeite ich gerne mit Collagen, also Papierarbeiten, auf denen ich Zeichnungen, Wörter, Fotos und Zeitungsschnipsel arrangiere und kombiniere. Eine bunte Sammlung von unterschiedlichen Papieren und besonderen Elementen kann in Momente ohne große Ideen oder Inspiration zu kreativen Gestaltungen anregen. Sammeln kannst Du Deinem Kistchen: schöne Schnipsel, Blütenblätter, Geschenkpapierreste, Verpackungsmaterial, Tickets, Fotos, Karten, … Und bewahre sie für zukünftige künstlerische Arbeiten auf.

Ölpastellkreiden von Jaxon und Synthetik-Pinsel für die Acrylmalerei

Die Erweiterung:

  • Zeichnen: Kreiden (Pastell- oder Ölpastellkreide, etwa von Jaxon), Zeichenkohle
  • Malen: Aquarellfarben und Aquarellpinsel, Spachtel für die Acrylmalerei
  • Papier: ein Aquarellpapierblock, getöntes Zeichenpapier

Ungewöhnliche Materialien

  • Alte Filzstifte, die nicht mehr richtig funktionieren, sind manchmal die schönsten Zeichenstifte. Sie lassen interessante Abstufungen und Schattierungen zu. Also nicht gleich weg mit dem ausgetrockneten Filzstift, sondern zum Zeichenmaterial hinzufügen!
  • Bastelmaterial für Kinder: Am besten vom eigenen (Enkel-)Kind stibitzt, sind verschiedene Bastelmaterialien (Wachsmalkreide, Perlen, Stempel,..) eine tolle Anregung und erweitern die eigenen kreativen Gestaltungsmöglichkeiten
  • Schau Dir Deine Schreib- und Haushaltswaren gut an: Das Packpapier ergibt einen tollen getönten Untergrund für Kohle- oder Kreidezeichnungen. Der Küchenschwamm eignet sich perfekt für den wolkig-getupften Himmel im Acrylbild.

Welche (ungewöhnliche) Materialien benutzt DU am liebsten?

Ordnen und Organisieren

Beim Ordnen und Organisieren eignen sich Kisten und Kartons hervorragend. Ob kleine Metallkästchen, Schuhkartons oder ehemalige Pakete – sie helfen Dir, Ordnung in Deine Materialsammlung zu bringen. Ob sortiert nach Zweck als Projektkiste oder nach Technik und Material: Es reicht, sich die entsprechende Kiste zu schnappen und schon werden Schreib- oder Küchentisch zum temporären Atelier.

Viel Spaß beim Kreativ-Sein!

Kreativität ist der Versuch, Melodien Stimme, Bildern Klang und Worten Farbe zu verleihen. Wenn das gelingt, nennt man es Kunst.

Thomas Möginger

Meike Schuster on FacebookMeike Schuster on Instagram
Meike Schuster
Lebens.Haus Team

Kunst und Kreativität, Kultur und Alltag. Auf der Suche. Katzenmensch, All-interessiert, Tagebuch-Schreiberin.

GRATIS E-Magazin mit Deiner Newsletter-Anmeldung!

Abonniere unseren monatlichen Newsletter hier - als Dankeschön gibt es das kostenlose Lebens.Haus Magazin! 86 Seiten vollgepackt mit spannenden Themen.

Vielen Dank - Du hast den Lebens.Haus Newsletter abonniert!