MENUMENU

Tanz und Tragik: Frida Kahlo – ein inklusives Theaterstück

von | Okt 20, 2018 | 0 Kommentare

Das bewegte Leben von Frida Kahlo

Angst und Trauer, Lebensfreude und Mut – von diesen Dingen und noch viel mehr erzählen die farbenfrohen Bilder der mexikanischen Künstlerin. Frida Kahlo ist eine Ikone. Ein besonderes Theaterstück brachte ihr Leben jetzt auf die Bühne.

Grenzen überwinden

Ein inklusives Theaterprojekt über Frida Kahlo will Grenzen überwinden. Seit einem Jahr arbeiten die Regisseurin Martina Mann und ihr Team daran. Ich selbst durfte die Proben besuchen und mit Regisseurin, Schauspielern und Musikern sprechen. Hier ein Ausschnitt aus dem Zeitungsartikel, den ich über dieses Erlebnis schrieb:

Wer war Frida Kahlo? Eine bekannte mexikanische Malerin, das ist vielen bekannt. Aber auch: Eine Ikone, eine Feministin, eine nach einem Unfall lebenslang beeinträchtigte, aber starke Frau. Die vielen Facetten dieser faszinierenden Künstlerin zeigt in wenigen Wochen das inklusive Theaterprojekt von Regisseurin Martina Mann „Frida Kahlo – Viva la Vida“. Bei der Verwirklichung des komplexen Projekts hat sie ein Team aus Schauspielern, Tänzern, Musikern und Unterstützern um sich. Seit einem Jahr plant und organisiert die Langenbergerin mit etwa 20 Teammitgliedern. Viele der fleißigen Menschen hinter den Kulissen stammen aus dem Verein Theater hilft Leben e.V. Und diese Botschaft steckt auch im Stück: „Das Leben zu feiern, trotz aller Widerstände: Das ist die Botschaft von Frida Kahlo – auch in unserem Stück“, betont die Regisseurin.

Auf die Bühne gebracht: Das bewegte Leben von Frida Kahlo

Es lebe das Leben

Viva la Vida dann endlich auf der Bühne zu sehen war ein intensives Erlebnis. Ein tolles Zusammenspiel aus der Präsenz der Schauspielerin,  der gefühlvollen mexikanischen Volksmusik und der sensiblen Darbietung der Tänzer. Das intensive Zusammenarbeiten von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung zeigt viele Facetten der Künstlerin – denn alle acht Akteure sind auf die eine oder andere Weise (ein Teil von) Frida Kahlo.

Frida Kahlos Werke auf die Bühne gebracht

Auch das im Leben der chronisch kranken Künstlerin allgegenwärte Thema Tod wurde auf originelle Weise dargestellt und behandelt: Frida Kahlo Hand in Hand mit der Dame Tod, wie sie in der mexikanischen Kultur dargestellt wird. Eine Bild auf der Bühne, das an die Kompositionen ihrer Bilder erinnert:

Die zwei Fridas

Mehr zum Stück:

Wer in NRW oder Niedersachsen lebt: Das Stück ist am 1. November in Münster zu sehen!

Für alle anderen Interessierten:

Mit „Das Leben feiern und den Tod umarmen“ gibt es hier eine Kritik von einem Journalistenkollegen zur Aufführung und hier berichtete der WDR über das Stück.

Meike Schuster on FacebookMeike Schuster on Instagram
Meike Schuster
Lebens.Haus Team

Kunst und Kreativität, Kultur und Alltag. Auf der Suche. Katzenmensch, All-interessiert, Tagebuch-Schreiberin.

GRATIS E-Magazin mit Deiner Newsletter-Anmeldung!

Abonniere unseren monatlichen Newsletter hier - als Dankeschön gibt es das kostenlose Lebens.Haus Magazin! 86 Seiten vollgepackt mit spannenden Themen.

Vielen Dank - Du hast den Lebens.Haus Newsletter abonniert!